de Magyarországi Németek Általános Művelődési Központja - Ungarndeutsches Bildungszentrum +36 (06) 79 - 520 930 - OM azonosító: 027939
de Magyarországi Németek Általános Művelődési Központja - Ungarndeutsches Bildungszentrum +36 (06) 79 - 520 930 - OM azonosító: 027939

Kanufahren und Speckbraten an der Alten Donau

MNÁMK-UBZ > Einheitliche Schule > Kanufahren und Speckbraten an der Alten Donau

Für die Klasse 10.C ist die aktive Erholung immer eine beliebte Freizeitaktivität, die gleichzeitig ein gemeinschaftliches Erlebnis bieten kann. Wir verbringen zusammen Zeit in der Natur, und auch sportliche Aktivitäten betreiben wir gern. Bereits im letzten Schuljahr war das Kanufahren auf der Alten Donau bei den SchülerInnen der Klasse 10.C sehr schön, demzufolge folgten viele – genau gesagt 24 Schülerinnen und Schüler – dem Aufruf der Klassenleiterin, Frau Ágnes Gugán, einen Nachmittag auf dem Wasser und im Gemencer Wald gemeinsam zu verbringen.

Sowohl das Wetter als auch der Wasserstand und die Mückensituation waren am 26.Mai günstig, um die Alte Donau mit Kanus aufzusuchen. Nach der Hitzenwelle konnten wir an diesem Tag bei wunderschönem Sonnenschein und bei leichtem Wind nach Dunafürdő zur Gaststätte Bárka radeln, wo wir Kanus gemietet haben und über den Unfallschutz und über die Wasserverkehrsregeln belehrt worden sind.

Nachdem die Boote losgefahren waren, ergaben sich oft Wettsituationen zwischen den Paddlern in Richtung des Cserta-Ufers und anschließend in Richtung der Sandbank. Zur Sicherheit begleitete uns unterwegs ein Motorboot.

Nach dem Erreichen der Sandbank trauten sich die Mutigen ins Wasser, die anderen spielten ein Inselbesetzungsspiel, dann schauten wir uns Biberburgen und von Bibern angebissene Bäume an. Wieder auf dem Wasser gepaddelt umfuhren wir die Insel, bewunderten Waldstörche, Reiher und die grüne frühjährliche Natur.

Nach dem Anlegen der Boote fuhren wir im Gemencer Wald mit dem Fahrrad bis zum nächsten Rastplatz, auf dem es zur Krönung des Nachmittage zum Speckbraten kam. Mit Hilfe von Herrn Gábor Pump haben wir Feuer gemacht und Frau Éva Bátyity hat zu unserer Mahlzeit Spieße gesponsert. In guter Stimmung verzehrten wir die Zwiebeln, Speck und Debreziner, dabei ertönten Geschichten über ähnliche Ausflüge und Pläne für die Sommerferien.

Weitere Beiträge