hude Magyarországi Németek Általános Művelődési Központja - Ungarndeutsches Bildungszentrum +36 (06) 79 - 520 930
hude Magyarországi Németek Általános Művelődési Központja - Ungarndeutsches Bildungszentrum +36 (06) 79 - 520 930

Körpertemperaturmessung im UBZ

MNÁMK-UBZ > Einheitliche Schule > Körpertemperaturmessung im UBZ

Um einen möglichst reibungslosen Start des Schultags zu ermöglichen, bitten wir alle Eltern beim geringsten Verdacht auf erhöhte Körpertemperatur bereits zu Hause die Temperatur bei ihren Kindern zu messen.

Festgelegter Temperaturwert: 37,8 Grad. Ab diesem Wert einmal in einigen Minuten wiederholt messen und dann entsprechend (siehe unten) vorgehen. 

Kindergarten:

Die Messung erfolgt in den Gruppen. Der Elternteil muss auf das Ergebnis warten, damit das Kind bei erhöhter Körpertemperatur umgehend abgeholt werden kann.

Einheitliche Schule

Bei technischen Mitarbeitern, die vor 6:00 Uhr ankommen, erfolgt die Temperaturmessung an der Hauptpforte (Internat) gemessen.

Schüler und Schülerinnen helfen im Rahmen von Sozialdienst bei allen Eingängen bei der Körpertemperaturmessung.

Gymnasium

Gebäude A:

Haupteingang: geöffnet ab 6:00

Temperaturmessung: 6:00-7:15, der Wachmann führt die Messungen durch.

Ab 7:15 Uhr nimmt die aufsichtführende Lehrkraft die Messungen vor.

Westeingang: geöffnet ab 7.15 Uhr

Temperaturmessung: wird vom aufsichtführenden Pädagogen durchgeführt.

Ost- und Nordeingang: ab 8:00 Uhr geöffnet.

Keine Messung.

Gebäude B:

Haupteingang: geöffnet ab 7:15 Uhr

Temperaturmessung: wird von der aufsichtführenden Lehrkraft durchgeführt.

Gebäude C:

Mensatreppenhaus: ab 8:00 Uhr geöffnet

Keine Messung.

Internats-SchülerInnen gehen durch die Mensa über die Verbindungskorridore zur Schule, um wiederholte Temperaturmessungen zu vermeiden.

Wenn ein Schüler der Mittelschule eine erhöhte Körpertemperatur hat, die über dem angegebenen Wert liegt, muss er sich vom Unterricht fernhalten. Die aufsichtführende Lehrkraft benachrichtigt die Eltern mit Hilfe des zuständigen Schulsekretärs:

  • Er/sie ruft die Schulsekretärin von seinem/ihrem persönlichen Telefon an.
  • Die Schulsekretärin ruft die Eltern an.
  • Die Schulsekretärin gibt dem aufsichtführenden Pädagogen eine Rückmeldung.

Auf das oben beschriebene Verfahren kann verzichtet werden, wenn der Schüler/die Schülerin die Eltern auf dem eigenen Handy anruft und es laut stellt.

SchülerInnen, deren erste Unterrichtsstunde Sport ist, oder deren Unterrichtstag zu einem anderen Zeitpunkt beginnt, müssen durch den Haupteingang ins Gebäude A kommen, wo ihre Körpertemperatur gemessen wird.

Grundschule

Gebäude D:

Haupteingang: ab 7:00 Uhr geöffnet

Temperaturmessung: 7:00 bis 7:20 Uhr, wird vom aufsichtführenden Pädagogen durchgeführt. 

Ab 7:20 übernimmt die pädagogische Assistentin.

Nordeingang: geöffnet ab 7:20 Uhr

Temperaturmessung: Ab 7:20 Uhr übernimmt die pädagogische Assistentin. 

Wir informieren die Eltern umgehend, wenn eine erhöhte Temperatur festgestellt wird und bitten dann um schnelle Abholung der Kinder.

Gebäude F:

Haupteingang: geöffnet ab 7:15 Uhr

Temperaturmessung: wird von der aufsichtführenden Lehrkraft durchgeführt.

Osteingang: geöffnet ab 7:30 Uhr

Temperaturmessung: wird von der aufsichtführenden Lehrkraft durchgeführt.

SchülerInnen der Oberstufe Grundschule, die vor 7:15 Uhr ankommen, können durch den Haupteingang Gebäude A über den Verbindungsflur in ihre Klassenzimmer gehen.

Eltern von Schülern der Klassen 5-8 werden benachrichtigt, wenn die Körpertemperatur der SchülerInnen über dem festgelegten Wert liegt. In diesem Fall:

  • SchülerInnen warten kurz vor Ort, bis die Eltern (noch in der Nähe) sie abholen.
  • SchülerInnen gehen selbständig nach Hause, wenn der Elternteil dies telefonisch angeordnet hat.
  • In allen anderen Fällen muss das Kind isoliert werden.

Der aufsichtführende Pädagoge benachrichtigt die Eltern mit Hilfe der zuständigen Schulsekretärin:

  • Er/sie ruft die Schulsekretärin von ihrem persönlichen Telefon an.
  • Die Schulsekretärin ruft die Eltern an.
  • Die Schulsekretärin gibt dem aufsichtführenden Pädagogen eine Rückmeldung.

Auf das oben beschriebene Verfahren kann verzichtet werden, wenn der Schüler/die Schülerin die Eltern auf dem eigenen Handy anruft und es laut stellt.

29.09.2020

Die Schulleitung

Weitere Beiträge