hude Magyarországi Németek Általános Művelődési Központja - Ungarndeutsches Bildungszentrum +36 (06) 79 - 520 930
hude Magyarországi Németek Általános Művelődési Központja - Ungarndeutsches Bildungszentrum +36 (06) 79 - 520 930

UBZ auch bei der Fußball-Europameisterschaft

MNÁMK-UBZ > Einheitliche Schule > UBZ auch bei der Fußball-Europameisterschaft

Auf Anfrage des Europäischen Fußballverbandes (UEFA) suchte unsere Schule Schüler für die Betreuung der Gäste bei der Fußball-Europameisterschaft in Ungarn. Für uns Gymnasiastinnen versprach es, ein interessantes Abenteuer zu sein, bei dem wir unsere Fähigkeiten und Sprachkenntnisse in der Arbeitswelt  testen könnten. Viele von uns haben die Gelegenheit genutzt und sich beworben. Wir waren gespannt auf die Vorbereitung, da wir noch keine Erfahrung in diesem Job hatten.

Nach dem Online-Training und dem Besuch der Puskás Aréna begannen wir  mit der Arbeit. Ursprünglich war die Einladung für vier Spiele in Ungarn vorgesehen. In den 90 Minuten sollten wir die Gäste in den Sky Boxen und Clubs bedienen. Wir erwarteten und begrüßten sie, servierten Essen und Getränke und packten am Ende des Spiels zusammen. Da man mit unserer Arbeit zufrieden war, wurde die ursprüngliche Einladung um die Hilfe bei der Vorbereitung der Spiele erweitert. Einige arbeiteten in der Küche unter den Händen der Köche, andere wischten Besteck und Gläser glänzend ab, die wir dann für Tischdecken verwendeten.

Die ungarischen Spiele fanden in einer fantastischen Atmosphäre statt. Dennoch hatten wir das denkwürdigste und gruseligste Erlebnis während des französisch-portugiesischen Spiels. Zu dieser Zeit spielte unsere Mannschaft in Deutschland. Die meisten ungarischen Zuschauer waren körperlich in der Puskás Aréna, aber im Geiste bei den Ungarn, die in München spielten. Das französisch-portugiesische Spiel verlief ereignislos, als uns bewusst wurde, dass die ungarischen Fans anfingen „RIA-RIA HUNGARIA“ zu skandieren und die Hymne zu singen. Dies hallte sogar durch das schalldichte Glas, und beim 2:1 explodierte das Stadion beinahe. Leider konnten wir die Spiele nicht sehen, aber die Atmosphäre hat uns entschädigt.

Es war ein riesiges Erlebnis für uns! Wir freuen uns, dass wir einen Einblick in die Organisation der EM gewonnen haben, diese fantastische Atmosphäre erleben und gemeinsam der ungarischen Mannschaft den Daumen drücken konnten! Ein großes Dankeschön an Professor Kristóf Molnár für die Organisation, ohne den dies nicht möglich gewesen wäre.

Kállai Zsófia, Verebélyi Liza

UBZ 11. a,b

Weitere Beiträge